Startseite
Fotoautor
Herbert Winkler

     Meine persönlichen 
     
Sachgebiete

Meine Biographie

Meine Fotografie

Meine Multimedia Seite

Mein Archiv Einblick

Mein kleiner Garten

 
 
 

Meine kreativen Arbeiten

Meine Video und Filme
Produktionen

Das Sonnensystem
und Universum

Wolkenwelt

Modellbau  Fukushima

Technikseite und Radio

Urheberrecht

Links - Impressum

Themenauswahl
Natur, Landschaft,
Tiere, Denkmäler

Burgen- Schlösser

Hölle - Steinlabyrinth

Wolfgangseiche

 

Tiere - Natur
Eigenaufnahmen

Kategorien Übersicht

Tierbilder verschieden

Wildenten

Mauersegler

Schwalbe n

Naturbilder u. Bäume

Inhalte über Orte

Köfering Gemeinde

Köfering Schloss

Köfering Kirche /   Kanzel

Alteglofsheim

Brennberg

Donaustauf

Walhalla  Ruhmestempel

Mintraching - u. Ortsteile

Neutraubling Guggenberger Weiher

Niedertraubling

Regenensburg
Welterbestadt

Regensburg  Keilberg

Scheuer

Sünching

Thalmassing

Wiesent      Schloss

Wörth / Do  Schloss

 

Kelheim -
Befreiungshalle
Weltenburg

Landkreis Regensburg

Hagelstadt

        

Weitere Orte
Landkreis Regensburg

 

   Besonderheiten

Altötting Wallfahrt

Papst Benedikt XVI

 

Dekanat Alteglofsheim

Regensburger Ansichten
Die Macht der Bilder
vom Heimatfotograf
Herbert Winkler Köfering

Regensburger Ansichten Herbert Winkler

Die historische Stadt Regensburg mit einigen Worten zu erklären ist schier unmöglich, dazu ist sie viel zu groß, um alle nennenswerten Gebäude aufzuzählen. Diese Uferpromenade von der Steinernen Brücke bis zum Eisernen Steg ist aber für mich der
schönste Abschnitt der 2000jährigen Stadt. Ein Teilstück enthält auch noch ein Stück
mittelalterliche Mauerreste, die sozusagen in das Ensemble integriert wurden.

Eisener Steg
Steinerne Brücke

Das wohl berühmteset Bauwerk ist die Steinerne Brücke mit einer Länge von 330 Metern und 15 sichbaren Rundbögen wo die Donau durchfließen kann. Die Brücke hat derzeit (2016) ein Alter von 865 Jahren und das Ende der Genaralsanierung steht bevor.

Stadtansicht Stadteingang

Gerade diese Stadtansichten sieht man am meisten und sind deshalb die am meisten gezeigten Bilder mit dem größten Erinnerungseffekt. Sie sind mir auch immer in guter Erinnerung und das reicht bis in die 60iger Jahre des vorigen Jahrhunderts zurück, damals verbrachte ich meine Lehrjahre in Regensburg und wohnte sogar im Zentrum (Neupfarrplatz) und war deshalb täglich in der Stadt.

Haidplatz Neue Waag
Bachfischer Fachwerkhaus

Das rechte Bild zeigt die “Neue Waag” am Haidplatz, diese Vierflügel Anlage wurde um 1300 gebaut, damals wurden alle angelieferten Waren in der Stadtwaage gewogen.
Dieses Ensemble rund um das Fachwerkhaus Bachfischer in der schwarzen Bärenstraße faszinierte mich schon immer, der große Erker der früheren Bank und der allein stehende romanische Kirchturm und im Hintergrund die Domspitzen, ein herrlicher Blickfang.

Königliche Villa Regensburg  Foto Herbert Winkler
Brücktor
Historisches Rathaus  Regensburg

Das historische Rathaus, das Brücktor mit der Steinernen Brück und die königliche Villa

Neuparrkirche Regensburg Foto Winkler

Die
Neupfarrkirche

Neupfarrplatz
Neupfarrkirche

Neupfarrkirche
Die Neupfarrkirche ( 1519-1537 ) seit 1542 evangelische Hauptkirche, im Vordergrund links das jüdische Karavan Bodendenkmal im weißen Marmor, auf dem Kinder und Passanten Platz zum Ausruhen oder zum Nachdenken finden.
 
Links dahinter etwas entfernt der Regensburger Dom. Der Neupfarrplatz geht weit zurück in die Geschichte, so schreibt Karl Bauer in seinem Stadtbuch, dass der Aufenthalt der Juden in der Stadt Regensburg für 981 urkundlich verbürgt ist, aber sicherlich waren die Juden schon zur Römerzeit in Regensburg und Umgebung ansässig.

Der Regensburger Dom St. Peter
konnte nach jahrelangen Verhüllungen der Domtürme und des Westportals wieder von den Gerüsten befreit werden. Das Westportal ( um 1385/1400 ), also der offizielle Haupteingang zum Dom wurde von der schwarzen Schmutzkruste gereinigt und erstrahlt wieder im hellen Kalksteinweiß.
 
Die Steinmetze der Dombauhütte, die Steinkünstler des Jahrhunderts haben eine hervorragende Arbeit geleistet, die den herrlichen gotischen Dom mit ihren unzähligen Steinfiguren für die nächsten Generationen restauriert haben.

Ich selbst kann mich nicht genug sehen und entdecke immer wieder neue Figuren, Ansichten und Eindrücke.
Papst Benedikt XVI. konnte am
12. September 2006 in einer feierlichen Prozession durch das Westportal in den Regensburger Dom St. Peter einziehen.

Regensburg Dom St. Peter - Foto Winkler
Dom Domtürme
Domspitzen

Der Regensburger Dom ist eine ewige Baustelle, es vergeht kaum ein Jahrzehnt, wo nicht irgendwo an den Türmen ein Gerüst zu sehen ist. Ich hatte zweimal die Gelegenheit auf den höchsten Punkt der Stadt zu gelangen, der Überblick ist schon beeindruckend und vor allem das Bauwerk selbst. Erst in 16. Jahrhundert war der Dom fast fertig. Detailierte Erklärungen würden den Rahmen sprengen, aber die Turmstruktur, teils aus Kalkstein und teils aus Beton nachgebessert ist schon beeindruckend. Ich habe daher eine Nahaufnahme von dieser filigranen Struktur erstellt, die zeigt schon eine Kunst, die man womöglich heute nicht mehr entwerfen oder gar umsetzen kann.

Fotografische Auszüge aus meinem Regenburger Bilderbuch


Startseite
Regensburg  Welterbestadt, Dom, Steinerne Brücke, Arnulfsplatz, Römermauer
Regensburg  Stadtbilder und von oben, Bildcollagen, Neupfarrplatz, Hochwasser,
Regensburg  Thon Dittmer Palais, Goldenes Kreuz, Neue Waag, Salzstadel, Park
Regensburg  Burgweinting, Obertraubling, Nachbargemeinden von Regensburg
Regensburg Dom, Königsvilla, Stadtansichten, Neupfarrplatz, Brücken
Regensburg  Continental Arena, Jahn Regensburg, Bahnhof Regensburg