Startseite
Fotoautor
Herbert Winkler

     Meine persönlichen 
     
Sachgebiete

Meine Biographie

Meine Fotografie

Meine Multimedia Seite

Mein Archiv Einblick

Mein kleiner Garten

 
 
 

Meine kreativen Arbeiten

Meine Video und Filme
Produktionen

Das Sonnensystem
und Universum

Wolkenwelt

Modellbau  Fukushima

Technikseite und Radio

Urheberrecht

Links - Impressum

Themenauswahl
Natur, Landschaft,
Tiere, Denkmäler

Burgen- Schlösser

Hölle - Steinlabyrinth

Wolfgangseiche

 

Tiere - Natur
Eigenaufnahmen

Kategorien Übersicht

Tierbilder verschieden

Wildenten

Mauersegler

Schwalben

Naturbilder u. Bäume

Inhalte über Orte

Köfering Gemeinde

Köfering Schloss

Köfering Kirche /   Kanzel

Alteglofsheim

Brennberg

Donaustauf

Walhalla  Ruhmestempel

Mintraching - u. Ortsteile

Neutraubling Guggenberger Weiher

Niedertraubling

Regenensburg
Welterbestadt

Regensburg  Keilberg

Scheuer

Sünching

Thalmassing

Wiesent      Schloss

Wörth / Do  Schloss

 

Kelheim -
Befreiungshalle
Weltenburg

Landkreis Regensburg

Hagelstadt

        

Weitere Orte
Landkreis Regensburg

 

   Besonderheiten

Altötting Wallfahrt

Papst Benedikt XVI

 

Dekanat Alteglofsheim

Mein Werkzeug Canon  EOS 300 

Foto- Video- und Audio- Amateur
  Multimedia
  Herbert Winkler

Als Multimedia Mensch ist man dauernd in Aktion.
Seit 50 Jahren habe ich mich diesem Medium verschrieben, obwohl dieses Wort erst in den
letzten Jahren bekannt wurde, praktizierte ich es schon fast seit einer Ewigkeit.
Vor über 40 Jahren trat ich dann in Amateur Clubs ein, die sich mit diesem vielfältigen Medium beschäftigen. Zum einen war dies ein Tonband Club und ein Foto Club.
Die Mitglieder dieser Clubs beschäftigten sich allesamt mit diesem Medium, auch bis zum heutigen Tag. Bei den Treffen tauscht man die Erfahrung und Ergebnisse gegenseitig aus und entwickelte sich ständig weiter, um die bestmöglichen Ergebnisse auf diesem Gebiet zu erzielen. Und die Amateur- Ergebnisse können sich hören und sehen lassen.

Um diese Ergebnisse auch der Öffentlichkeit zu präsentieren, veranstalten diese Clubs oder verständlicher ausgedrückt, Interessengemeinschaften Wettbewerbe,
die dann Vereinsintern oder auch öffentlich präsentiert werden können.

Ich selbst halte zwar nicht viel von Wettbewerben, egal welcher Art, weil die Juroren solcher
Wettbewerbe oftmals den Aufwand und das technische Wissen und Können nicht einschätzen können, aber sie bewerten eben derartige Arbeiten,
oft zum Nachteil und Leidwesen der Multimedia Menschen.

An öffentlichen Fotowettbewerben nehme ich nur noch selten teil, weil die Ausrichter dieser Wettbewerbe nur an kostenloses Bildmaterial kommen wollen, dass sie dann
zu ihren eigenen Nutzen verwenden können. Das Preisgeld steht auch oft in keinem
Verhältnis zu den hervorragenden eingesandten Werken.

Bei öffentlichen Videowerken oder gar Tonwerken ist es nicht viel besser. Ansonsten werden diese Wettbewerbe eher Vereinsintern ausgetragen, auch da gibt es immer wieder
Unstimmigkeiten, dieses Wort “Unstimmigkeiten” hat in der Neuzeit
auch oft eine andere Bedeutung.

In diesem Jahr 2015 habe ich wieder einmal an einem öffentlichen Multimedia Wettbewerb beteiligt, dabei reichte ich zwei sehr aufwendige Arbeiten ein.

Zum einen war das der nationale Wettbewerb (NWT) der besten Audio und
Videoaufnahmen, den der Ring der Tonband und Videofreunde e.V.
mit Sitz in Rostock öffentlich ausgeschrieben hat.
Die am besten bewerteten Beiträge gingen dann zum Internationalen (IWT) Wettbewerb,
der in diesem Jahr in Banbury/ England ausgerichtet wurde.

Dabei beteiligten sich folgende Länder mit Amateur Beiträgen:
Deutschland, Niederlande, Slowakei, Schweiz und Großbritannien.
Die Regeln sind dabei sehr streng und wenn z.B. die vorgegebene Zeit überschritten wird,
dann gibt es auch Punktabzüge, die einem auf die hinteren Plätze katapultieren.
Ich habe zwei Multimedia Beiträge eingereicht, die ich eigentlich nur für mich persönlich produziert habe und diese dann aber als Wettbewerb eingereicht.
Ich wußte, dass ich eine Zeitüberschreitung von 40 Sekunden hatte, aber die Juroren sind knallhart, bei 8 Minuten und 40 Sekunden, sind halt 40 Sekunden zu viel.
Und so landeten meine Beiträge bei der internationalen Plazierung:
Ein Asteroid greift an
, 4:16 Min. auf Platz 10
 Hommage auf Elvis Presley zum 80. Geburtstag, 8:40 Min. auf Platz 15.
Mit dem internationalen Ergebnis kann ich leben.
 

Herbert Winkler im Studio
Herbert Winkler Studio Karte

Studio Einblick - hier entsteht die Heimatdokumentation in Bild und Ton
von Tieren, der Landschaft und von der Entwicklung des Ortes und der Umgebung

Herbert Winkler mit der Welt
Herbert Winkler Studio

                                                          Herbert Winkler Köfering
              Foto, Audio und Video entwickelte sich zum schönsten Hobby der Welt,
                                        betrachtet aus der Sicht eines Amateurs,
                          und so entwickelte ich mich zum
Amateur Multimedia- Spezialisten.

Wenn man mehr als 50 Jahre in ein und der selben Hobby- und Amateur- Richtung,
seine Kreativität entwickelt hat und das noch in der Freizeit neben dem Berufsleben,
dann hat dies wohl schon einen einmaligen Charakter.

Ich möchte ihnen daher verehrter Besucher, einen kleinen Einblick geben, wie sich eine Leidenschaft entfalten und entwickeln kann und ein Menschenleben lang anhält.
Als Amateurfotograf mit dem Audio-Hobby hat sich das Multimedia-Hobby entwickelt.

In erster Linie ist so ein Werdegang der Kreativität in der Freizeit , ein gewisser
Ausgleich zum beruflichen Alltag. Die Interessen der Menschen sind daher sehr vielfältig, manche gehen zur Jagt, manche zum Fischen, manche Klettern auf die Berge, manche treiben Sport bis zum umfallen
                  und ich habe mich dem Multimedia Zeitalter und der Technik verschrieben:
             Ohne Selbststudium wäre selbst ein Autodidakt wie ich, aufgeschmissen.

Selbst mein technischer Werdegang ist schon eine Betrachtung wert.

Am Anfang begann die Fotografie mit der AGFA Box auf Negative,
dann folgte der Radio und das Fernsehen,
dann folgte die Schallplatte, Single- und Langspielplatte,
dann folgte die Dia- und Negativfotografie mit eigener Dunkelkammer,
dann folgte das Tonband mit den Spulen von 8 cm bis 26 cm 1/2 und 1/4 Spur,
dann folgte die VHS Video Kassette mit Player und Aufnahmegerät,
dann folgte die Kurzwelle mit Empfänger- Weltempfänger,
dann folgte der CB Funk mit Mobil- und Heimstation 27 MHz,
dann folgte die Mini Disk
dann folgte die Kompakt Kassette mit Cassettendecks,
dann folgte Videokamera mit Mini Kassette,
dann folgte die CD als Musik CD und DVD als Film DVD
dann folgte der Computer beginnend ab Windows 3.11 bis dato Win7

Die Fotokamera ist täglich einsatzbereit und die Kameratypen wechselte ich wie die Handtücher, alle paar Jahre habe ich sie ins Jenseits geknipst.

Wenn man mit all den Medien der Neuzeit in rund 50 Jahren gearbeitet hat und immer noch damit umgeht, dann ist das etwas
Außergewöhnliches im 3. Jahrtausend. Man muß praktisch alle Techniken beherrschen um überhaupt das eine mit dem anderen kombinieren zu können.

Heutzutage bin ich technisch in der Lage, sogar die alten analogen Bilder und Tonträger zu digitalisieren und in die neueste Technik umzuwandeln und dazu am PC zu bearbeiten, selbst Dia und Standbilder kann ich zum Laufen und Sprechen bringen.

In die Technik der Elektronik kann ich leider nicht eingreifen, dazu fehlt mir das technische Wissen, die Elektronik von der Röhre zum Transistor oder gar zum Chip, diese Entwicklung habe ich mir nicht mehr angetan. Mit der E- Röhre und Transistor kann ich zwar noch einfache Schaltungen bauen und löten, aber die braucht man heute nicht mehr.

Wer all die technische Entwicklung überlebt und überstanden hat und sich immer noch damit beschäftigt, der darf sich, auch, wenn er kein amtliches Zertifikat besitzt;
                                          als
Amateur Multimedia Spezialist bezeichnen.
Wie zur Bildbearbeitung, so stehen mir auch zur Audio- und Video Bearbeitung  handelsübliche Computer Programme zur Verfügung, die es ermöglichen hervorragende Ergebnisse zu erzielen.
Des weiteren benutze ich eigene Synthersizer und Soundpool Dateien zur Musikerstellung am PC.
Die Firma Magix bietet für die Amateure hervorragende und leicht bedienbare Programme an.

Für all das kreativ erstellte Material muß man auch ein Archiv anlegen, das auch  gepflegt werden will, denn 50 Jahre Material passen in keine Schublade mehr.

       Hier ein kleiner Auszug und Blick auf meine einzelnen Archivbereiche und natürlich
                     auch auf den hochtechnischen Hobbyraum als Multimedia Studio.
     Ein Teil des Materials hat bereits schon Einzug im Köferinger Gemeindearchiv gefunden.

Um überhaupt etwas zu finden, muß man zu all der Technik noch Suchlisten erstellen,
ansonsten  ist das Material wertlos, wenn man nichts findet, das wäre dann etwa so,
als wollte man eine Nadel im Heuhaufen suchen.
 

Weitere kreative Menschen in der Familie Winkler

Das mit der Technik, der Kunst und der Kreativität ist so eine ist so eine Sache, die liegt einem anscheinend im Blut, aber vor allem von der Familie der Eltern. Insgesamt hat die Familie Georg Winkler Schneidermeister 5 Kinder, drei davon beschäftigen sich in ähnlicher Richtung wie ich. Ich bin derzeit der ältere Bruder, einer ist schon verstorben und noch eine lebende Schwester.

Ein Bruder von mir, Eugen Winkler hat sehr vielseitige und auch umfangreiche Seiten
im Internet, sein Schwerpunkt liegt auf der künstlerischen Seite, so steht die Malerei mit allen möglichen Farben und Entwürfen im Vordergrund. Seine Kreativität hat keine Grenzen, dabei beschäftigt er sich noch mit den Planeten und deren Leben sowie mit den Schriften von Jakob Lorber und den unsichtbaren Strahlungen. Die Fotografie gehört auch dazu und der gute Ton aus verschiedenen Gerätschaften, er war lange Zeit auch Musiker und kann daher mit Musik umgehen.

Seine Seiten sind erreichbar unter:  http://www.wasseradern-abschirmung.de/
oder unter: 
http://www.jakob-lorber-bilder.de/
Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, dann schauen Sie bitte auf seine Seiten.

Meine Seiten kennen Sie hoffentlich schon, ich bestücke das Internet mit 120 sehr umfangreichen und vielseitigen Themen meines Schaffens.

Wir drei Winkler Brüder sind als Amateur im Multimedia Bereich tätig und ich behaupte, 
dass es im gesamten Internet keine solche Formation und Vielseitigkeit mehr gibt. Schauen Sie sich einfach in den jeweiligen Seiten um, möglicherweise finden Sie sogar Anregungen und Kenntnisse, die Sie auch gerne machen würden. Sie werden erstaunt sein, welche geballte Kraft und Kreativität in diesen drei Brüdern steckt.

        
Wir können zwar über keine Katastrophen berichten, so weil sie täglich überall 
           erscheinen, aber unsere Seiten sind auch eine Katastrophe aber eine gute.

       Nach unseren Statistiken zu urteilen, dort werden die Zugriffe ohne Namen registriert, schauen Manschen aus der ganzen Welt auf unsere Seiten und das soll
              schon etwas heißen, und das auch von Zeit zu Zeit immer wieder.                                        
                                               
Herzlichen Dank für Interesse!
                                                                 Herbert Winkler
 


Startseite
Multimedia meine Aktivitäten, Grafiken, Audio und Video Tonband
Multimedia Foto, Video und Audio- Amateur Multimedia  Technik
Radio und Rundfunkbastelei und Radiomuseum
Meine Entwicklung als Techniker für Radio, Funk und Elektronik
Musikaustausch mit Radio Peking, Chinesischer Turm Donaustauf
Eigene Video-Filme  und Audioproduktion und  Diaschau  Produktion
Fotografie, Audio und Video, Beschreibung zu meiner Tätigkeit
Fotoarbeiten und manipulierte Fotos
Kunsthandwerk, meine Arbeiten mit Holz, Gips und anderen Materialien

Hier geht es auch weiter
Besondere Bäume und Pflanzen
Naturbilder und weitere Pflanzen und Bäume
Fotografie, Universum, Sonne, Mond und Wolkenwelt
Unser Sonnensystem, Aufnahmen und Grafiken
Tierbilder Seite, Allgemeine Übersicht
Tierbilder Seite, Mehlschwalben
Tierbilder Seite, Schwalben jegliche Art
Tierbilder Seite, Mauersegler
Tierbilder Seite, Amsel, Drossel Fink und Star
Tierbilder Seite, Entenpfleger Herbert Winkler
Tierbilder Seite, Stockenten Wildenten
Tierbilder Seite, Wildenten
Tierbilder Seite, weitere Foto Aufnahmen
Mein Archiv, Einblick in mein Medienarchiv
Urheberrecht, Fotografie - Erklärungen
Die älteste Eiche St. Wolfgangseiche und die Geschichte
Tausendjährige Wolfgangseiche zu jeder Jahreszeit, Thalmassing