Startseite
Fotoautor
Herbert Winkler

     Meine persönlichen 
     
Sachgebiete

Meine Biographie

Meine Fotografie

Meine Multimedia Seite

Mein Archiv Einblick

Mein kleiner Garten

 
 
 

Meine kreativen Arbeiten

Meine Video und Filme
Produktionen

Das Sonnensystem
und Universum

Wolkenwelt

Modellbau  Fukushima

Technikseite und Radio

Urheberrecht

Links - Impressum

Themenauswahl
Natur, Landschaft,
Tiere, Denkmäler

Burgen- Schlösser

Hölle - Steinlabyrinth

Wolfgangseiche

 

Tiere - Natur
Eigenaufnahmen

Kategorien Übersicht

Tierbilder verschieden

Wildenten

Mauersegler

Schwalben

Naturbilder u. Bäume

Inhalte über Orte

Köfering Gemeinde

Köfering Schloss

Köfering Kirche /   Kanzel

Alteglofsheim

Brennberg

Donaustauf

Walhalla  Ruhmestempel

Mintraching - u. Ortsteile

Neutraubling Guggenberger Weiher

Niedertraubling

Regenensburg
Welterbestadt

Regensburg  Keilberg

Scheuer

Sünching

Thalmassing

Wiesent      Schloss

Wörth / Do  Schloss

 

Kelheim -
Befreiungshalle
Weltenburg

Landkreis Regensburg

Hagelstadt

        

Weitere Orte
Landkreis Regensburg

 

   Besonderheiten

Altötting Wallfahrt

Papst Benedikt XVI

 

Dekanat Alteglofsheim

Wolfgangseiche ist 1000 Jahre alt 
eine der größten Eichen Deutschlands bei Thalmassing- Regensburg
Goldener Oktober
Fotos Herbert Winkler Köfering

Die Eiche ist König und Königin zugleich
Ein Gedicht auf die Eiche  “in PDF”
von Fotoautor Herbert Winkler

Goldener Oktober Goldener Oktober
Goldener Oktober

Wolfgangseiche

Blüten der Eiche

Baumrumpf

Die 1200-jährige Wolfgangseiche
in Schloßhaus bei Thalmassing

Die Blüten der Wolfgangseiche im
 April - Mai

Baum mit Wurzelberg der mittl. Baumumfang beträgt ca. 8,60 Meter

Die Eiche
Die Wolfgangseiche in Schlosshaus gehört zu meinen meist dokumentierten Naturdenkmälern im Landkreis Regensburg, seit vielen Jahren und zu den verschiedensten Jahreszeiten mache ich der Tausendjährigen Eiche meine Aufwartung und schau nach wie sie sich in ihre letzten Tagen entwickelt.
Mit einem solchen Alter muß man mit allen rechenn, dass sie eines Tages auseienander bricht, die Risse werden immer breiter.
Durch ihren Wurzelberg, den waagrecht abstehenden Ast und ihr Alter hat sie eine besondere Ausstrahlung, die mich besonders beeindruckt. Aber jedes Jahr blüht die Eiche aufs Neue und bringt die von Tieren begehrten Eicheln zur Reife.
 

Baummassiv

Innenansicht der Wolfgangseiche

Baummassiv
Wolfgangseiche

Innenansicht der Wolfgangseiche

Die Wolfgangseiche
Die Eiche behauptet in der Überlieferung den ersten Rang unter den Bäumen. Die Eiche in Schlosshaus ist eine Stieleiche (Quercus robur), unter seiner riesigen Krone hat der Legende nach um (925- 994) der Hl. Wolfgang  gepredigt. Wolfgang wurde erst im 43. Lebensjahr zum Priester berufen. Im Jahre 972 wurde Wolfgang in Frankfurt zum Bischof von Regensburg geweiht. Wolfgang war selbst wissenschaftlich hochgebildet und ein erfahrener Lehrer. Wolfgang starb am 31.10. 994 und wurde im südlichen Seitenschiff der St. Emmeramskirche im Boden beigesetzt. Im Oktober 1052 vollzog der in Regensburg persönlich anwesende Papst Leo IX. seine Heiligsprechung, seine Gebeine wurden damals in die neu erbaute Wolfgangkrypta überführt. Seit dieser Zeit wird Wolfgang vielerorts als Heiliger verehrt, Nachbildungen vom Hl. Wolfgang findet man in vielen Kirchen des Landkreises Regensburg.

Die mächtige Eiche bei Schlosshaus trägt daher seitdem den Namen des
Hl. Wolfgang, 
Wolfgangseiche.

Kraxelzeit

Frühling

Sommer

Das Eichenmassiv

Frühlingszauber

Sommereiche

Im Thalmassinger Land steht eine der größten 1000-jährigen Eichen Deutschlands

Land um die Eiche

Im Schtten der Eiche

Das Land an der Eiche

Im Schatten der Eiche

Unser Land

Am Moosbach

Thalmassinger Land- Richtung
Schloßhaus

Flur am Moosgraben

Bitte auf die nächste Seite schalten


Startseite
Schlosshaus Neueglofsheim Schloss am Eichelberg
Die älteste Eiche St. Wolfgangseiche und die Geschichte
1000-jährige Eiche, Wolfgangseiche aus der Oberpfalz, Bayern, Deutschland