Startseite
Fotoautor
Herbert Winkler

     Meine persönlichen 
     
Sachgebiete

Meine Biographie

Meine Fotografie

Meine Multimedia Seite

Mein Archiv Einblick

Mein kleiner Garten

 

Fasching 2018 Köfering

 

Meine kreativen Arbeiten

Meine Video und Filme
Produktionen

Das Sonnensystem
und Universum

Wolkenwelt

Modellbau  Fukushima

Technikseite und Radio

Urheberrecht

Links - Impressum

Themenauswahl
Natur, Landschaft,
Tiere, Denkmäler

Burgen- Schlösser

Hölle - Steinlabyrinth

Wolfgangseiche

 

Tiere - Natur
Eigenaufnahmen

Kategorien Übersicht

Tierbilder verschieden

Wildenten

Mauersegler

Schwalben

Naturbilder u. Bäume

Inhalte über Orte

Köfering Gemeinde

Köfering Schloss

Köfering Kirche /   Kanzel

Alteglofsheim

Brennberg

Donaustauf

Walhalla  Ruhmestempel

Mintraching - u. Ortsteile

Neutraubling Guggenberger Weiher

Niedertraubling


Regensburg Aktuell

Regensburg  Keilberg

Scheuer

Sünching

Thalmassing

Wiesent      Schloss

Wörth / Do  Schloss

 

Kelheim -
Befreiungshalle
Weltenburg

Landkreis Regensburg

Hagelstadt

        

Weitere Orte
Landkreis Regensburg

 

   Besonderheiten

Altötting Wallfahrt

Papst Benedikt XVI

 

Dekanat Alteglofsheim

Herbert Winkler als Pixelspezialist

Bilduntersuchung
zu den Mondbildern und Planeten
 
Die falsche Sonne
Fotografiker und Fotoautor
 Herbert Winkler Köfering
.

Die falsche Sonne auf dem Mond
Bild Untersuchung

Verehrte Besucher auf meinen Seiten
www.Fotoautor.de

Ich werde Ihnen hier ein Geheimnis verraten, dann können Sie in Zukunft selbst
Bilder untersuchen, indem Sie hinter die Bilder oder direkt in das Farbspektrum
der Bilder sehen können, dabei werden Sie auch erfahren, dass man das
auch mit herkömmlichen PC Programmen machen kann.

Diese Funktion hat jeder der ein Bildbearbeitungsprogramm auf dem Rechner hat und damit auch arbeitet, wenn er seine Bilder aufbessern will. Ich will aber die Bilder nicht aufbessern, sondern hinter die Bilder schauen und deren Farbstruktur
in Pixel darstellen. Abweichungen werden sofort erkannt.

Bevor Sie ans Werk gehen, machen sie aber zuerst eine Kopie von dem Bild, das sie verändern oder untersuchen wollen. Die Aufhellfunktion nennt sich in jeden Programm anders, bei meinem Programm Corel Paint heißt das Kurven - Linien.
In der Regel macht man aber nur heller oder dunkler, in diesem Fall verwenden
wir die Zwischentöne und setzen neue Punkte, die man dann entsprechend in alle Richtungen ziehen kann, dann erscheinen Farben und Dinge, die sie sonst nicht sehen können.

Mein 10 Minuten Video zeig Ihnen den Ablauf und Sie werden ganz schnell merken, dass es ganz einfach ist. Mit diesen Kurven können Sie auch Bilder verfremden, und die Ergebnisse sind erstaunlich. Bei dieser Methode werden alle Farben eines Bildes Aktiv dargestellt und rechnerisch können es bis über 16 Millionen
Farbpixel werden die man dabei erkennen und darstellen kann.

Ein Flackscheinwerfer als Sonne,
die falsche Sonne auf dem Mond
WMV Video 10 Minuten als Erklärung,
mit dem Media Player läßt sich das Video abspielen 28 MB

Zunächst zeige ich in zwei Beispielen, wie dann so ein Ergebnis aussieht und welche Schlüsse Sie daraus ziehen können. Wenn Sie dann etwas
herumschieben werden Ihnen die Augen aufgehen, was man dabei alles erkennen kann, was ein Normal Bildbetrachter nicht sieht. Dabei ist es eigentlich egal
in welcher Bildauflösung das jeweilige Bild ist, natürlich je besser um so besser ist auch dann die Darstellung, aber die Grundstruktur ist in jedem Bild enthalten,
nur die Pixel werden größer oder kleiner und die Farbanteile werden geringer.

Damit Sie das auch glauben und selbst erproben können, laden Sie sich einfach irgend ein Bild auf ihren Rechner und untersuchen es.

Auf diese Art habe ich auch die Mondlandebilder untersucht und ich staunte nicht schlecht, als ich die Fälschungen entdeckte. Erst vor einigen Tagen November 2018 machte ich mich an die angeblichen Sonnenbilder, die auf dem Mond entstanden sein sollen, dann wurde ich aber eines Besseren belehrt, es sind
große Scheinwerfer die von der NASA benutzt wurden und so die
Sonne mißbrauchten.

Die Bildfälscher aus der früheren Zeit aus den 60iger Jahren wußten nicht
dass man eines Tages mit der Digitaltechnik die Fälschungen sichtbar machen kann. Auf den damaligen Negativen kann man diese Fehler nicht entdecken.

Nun wünsche ich viel Erfolg und eine ruhige Hand.
Herbert Winkler

Wenn Sie erfolgreich oder nicht erfolgreich waren, dann dürfen Sie mich auch
kontaktieren,
fotografwinkler@t-online.de
 

Auf dieser Seite werde ich die weltweit verbreiteten und öffentlichen
NASA Bilder zur Mondlandung 1969 auf ihre Echtheit per Farbkennlinien
und deren Hintergrund untersuchen und es wird nicht mehr so sein
wie es einmal war,
nämlich nicht wahr, zumindest den Bildern zufolge.

In meiner DVD wird alles genau analysiert und gezeigt,
bei Interesse nehmen Sie einfach mit mir Kontakt auf.

Die Mondlandung überprüft wmv Datei
Datei ist relativ groß

Das Video zeigt alles was Sie wissen sollten
Eigener Film 35 Minuten Spielzeit, darin wird alles dargestellt was bei
Mondlandung 1969 für die Menschen nicht ganz logisch ist.
Auch als DVD erhältlich
Fotograf Winkler

Zurück zur Start Seite

Zurück zur Mondseite

Zurück zu Mondbilder